GV 2021 - Jahrestreffen vom Verein Tellerrand

Was: Generalversammlung Verein Tellerrand

Datum: Dienstag, 25. Mai 2021, um 18.30 Uhr

Ort: Restaurant Specki Schaan, bei schlechtem Wetter online

Programm: Generalversammlung, danach berichtet Smiljana Simeunović Frick über ihre Arbeit für die Beachtung der Kinderrechte in Moldau



Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde vom Tellerrand


Gerne laden wir Euch zur diesjährigen Generalversammlung ein. Der Vorstand hofft, dass wir uns in voller Grösse und Schönheit im Restaurant Specki in Schaan treffen können. Am Frühlingsmarkt in Eschen haben wir erlebt, um wieviel schöner 3D ist als 2D. Bei schlechtem Wetter machen wir die GV online. Mittlerweile haben sich ja viele von uns daran gewöhnt. Auf jeden Fall ist eine Anmeldung nötig. Bei schönem Wetter wegen der Vorschriften für das Contact Tracing und bei schlechtem Wetter, damit wir euch den ZOOM-Link schicken können. Die Anmeldung bitte bis zum 19. Mai 2021 an c.buehler@gmx.ch oder info@tellerrand.li.


Auch heuer gibt es Veränderungen im Vorstand. Maria Bieberschulte tritt kürzer. Erfreulicherweise hat sich Ricus Jacometti entschlossen, den Vorstand mit seiner Erfahrung und Tatkraft zu bereichern. Welcome! Wer Lust hat, es Ricus gleichzutun, kann sich an der GV gerne zur Wahl stellen. Nur Mut!


Da Corona im Jahr 2020 Veranstaltungen verhinderte, möchte der Vorstand das Versprechen einlösen, die Mitgliederbeiträge 2020 einem Projekt zur Linderung von Corona-Folgen zu überweisen. Natürlich im Vertrauen, dass die Beiträge 2021 ebenso verlässlich fliessen werden. Der beigelegte Jahresbericht 2020 zeigt, dass wir trotz aller Einschränkungen nicht gänzlich untätig waren. Der Einzahlungsschein für den Mitgliedsbeitrag befindet sich auch im Couvert. Er beträgt CHF 30 für Einzelpersonen und CHF 50 für Paare und Familien.


Smiljana Simeunović Frick wird uns von ihrer spannenden Arbeit für die Kinderrechte in Moldau und darüber hinaus berichten. Ein Thema, das niemanden kalt lassen kann. Ausserdem bietet das Gespräch mit ihr die seltene Gelegenheit, Einblick in den Arbeitsalltag einer Entwicklungsexpertin zu erhalten.


Corona zeigt, wie wertvoll Solidarität als Kitt für unsere Gesellschaften ist. Leider zeigte Corona auch, wie rasch der Kitt brüchig wird, ganz besonders der zwischen lokal und global. Es braucht Leute, die diesen Wert hochhalten – nach innen und aussen. Der Tellerrand steht zum Auftrag, der in seinem Namen steckt: Vereint solidarisch handeln! Danke, dass ihr dazugehört.


Der Vorstand des Tellerrands – Verein für solidarisches Handeln

Brigitte Batliner, Rudolf Batliner, Maria Bieberschulte, Cornelia Kranz-Bühler, Ute Mayer